Windows 11 - Das ist NEU (29.06.21)

Die Neuerungen im Überblick:

Schneller und sicherer soll das neue Windows 11 sein, welches im Herbst 2021 als kostenfreies Update für Windows 10 auf den Markt kommen soll.

 - Neues nutzerfreundliches Design

hero_animation_poster_4K_Sharpened

Die auffälligste Neuerung besteht darin, dass der Startbutton nicht mehr links unten in der Ecke sitzt, sondern zusamen mit weiteren an die Taskleiste angehefteten Icons zentral in der Mitte der Taskleiste. Das Startmenü ploppt also auch nicht mehr links auf, sondern in der Mitte des Desktops. Die bekannten Symbole und Icons werden durch die neue Gestaltung morderner und auch die wieder abgerundeten Fensterecken tragen zu einem weicheren Design bei.

- Mehrere Desktops und Nebeneinander-Anzeigen auf externem Bildschirm

Windows 11 vereinfacht die Arbeit mit mehreren Bildschirmen, das mühsame händische nebeneinanderlegen der einzelnen Programme und Ordner wird automatisiert. Auch virtuelle Desktops kehren zurück. Egal ob für die Arbeit, Gaming oder private Angelegenheiten - es lässt sich alles individuell einstellen.

- Microsoft Teams-Integration

Teams hat sich schnell entwickelt und ist heute kaum noch wegzudenken. Es hat Skype for Business schnell abgelöst und sich durch die Pandemie auch im Privaten Bereich enorm durchgesetzt. Aus dem Grund hat Microsoft es nun in Windows 11 fest ins Betriebssystem integriert.

- Widgets Einführung

Schon bei Windows Vista gab es eine Widget-Leiste, auf der man sich Funktionen wie eine Uhr oder das Wetter anzeigen lassen konnte. Jedoch verschwand diese Funktion wieder, da sie zu Ressourcen-hungrig war. Nun werden die Widgets wieder eingeführt und zwar mit mehr Möglichkeiten und einer besseren Konfigurierbarkeit.

- Neuer Microsoft Store mit Android-Apps

Bei Windows 11 sollen sich nun Android-Apps nativ starten lassen, inwieweit die Apps dann nahtlos unter Windows 11 laufen hat Microsoft jedoch noch nicht erklärt. Bisher arbeitet Microsoft nur mit Amazon und deren Appstore zusammen statt mit Google und dem Play Store, was vermutlich den Hintergrund hat, dass Microsoft sich nicht der Lizenzpolitik von Goolge und Apple anschließen will. Microsoft will zukünftig die eigenen Richtlinien ändern und Entwicklern 100% des Umsatzes ermöglichen.

Wir unterstützen Sie von A-Z

Bitte rufen Sie uns unter Tel.: +49 (0) 5434 41 800 00 an, oder senden Sie uns eine Mail über unser Kontaktformular.
Bei uns steht Ihnen auch gerne ein persönlicher Ansprechpartner als Experte zur Verfügung.